Kontaktgruppe Israel

Krieg in Israel

Update am Tag 56. – ALLE GEISELN MÜSSEN FREIKOMMEN!

Wir sind sehr dankbar für den Gebetseinsatz vieler Freunde Israels in den vergangenen fast zwei Monaten Krieg.

Am 7. Oktober 2023 wurden 1‘200 Menschen überfallmässig in den Dörfern und Kibbutzim nahe Gaza brutal ermordet. 240 wehrlose Menschen wurden als Geiseln verschleppt. Nachdem Israel im Norden von Gaza, speziell in Gaza-City, die Terroristen der Hamas empfindlich schwächen konnte und die Tunnel-„Metro“ der Weltöffentlichkeit zeigen konnte, willigte Israel in eine Feuerpause ein, die von Katar vermittelt worden war.

Nach einer Woche Feuerpause (24.11. bis 1.12.23) wurden am 1.12.23 um 06.53h wieder massiv Raketen auf den Süden Israels aus Gaza abgeschossen. Hamas hat damit die operative Feuerpause gebrochen. Die Hamas hatte die Befreiung der vereinbarten Zahl von Geiseln verweigert, womit sie die Feuerpause brach. 180 Geiseln sind noch in Gaza gefangen.

Insgesamt wurden 105 Geiseln von der Hamas frei gegeben. Im Gegenzug gab Israel 240 palestinensische Gefangene frei. Es wurden täglich ca. 50 Lastwagen mit Nahrungsmitteln, Wasser und Medikamenten in den Süden von Gaza eingelassen.

Israel konzentriert sich auf den Süden von Gaza. Die Militärführung hat den südlichen Teil von Gaza in Sicherheitszonen für die Bevölkerung eingeteilt. Die Kampfzone befindet sich vor allem in der Stadt Khan Yunis.

Cathy Faes, 1.12.23

Weitere Beiträge

Israels Herausforderungen

Israels Herausforderungen: Vieles bewäl􀆟gen
Welches Land wie unser Land, Israel, wäre in der Lage, so stark und so lange gegen so viele Feinde, Hindernisse und Heuchelei zu bestehen?

Read More